Ökologische Planung<br>Zhongshan Guangzhou / China
PDF+ Selection: 0

9. Dezember 2022

Ökologische Planung

Creative Mission

  • Symbiose aus Stadt und Ökologie

Projektdaten

Ökologische Planung
Auftraggeber CFLD - China Fortune Land Development Co., Ltd
Region Asia
Typologie Neue Stadt / Stadtteil-Planung, Nachhaltiger Städtebau
Art Auftrag: Stadtökologische Analyse und Überarbeitung städtebaulicher Entwurf
Planungszeitraum 2017 - 2017
Gebietsgröße 4250 ha
Kooperationspartner
  • IPROconsult GmbH

Die südchinesische Stadt Zhongshan liegt in der Wachstumsregion des Perlflussdeltas. Vor dem Hintergrund der in der Region ablaufenden starken Urbanisierungsprozesse wird in dem Stadtteil Minzhong auf einer Fläche von 42,5 km2 ein neues Stadtgebiet geplant. Zu Beginn des Projektes lag hierzu ein Masterplan für eine Entwicklung der Fläche mit Wohn-, Gewerbe-, Industriequartieren sowie verschiedenen Quartierszentren vor. Die überplanten Flächen liegen allerdings auch in einem Areal mit verschiedenen naturnahen Bereichen mit unterschiedlich starkem Schutzstatus. Daher war es Ziel des Projekts, eine Anpassung des bestehenden Masterplans an die naturräumlichen Gegebenheiten vorzunehmen sowie eine Integration ökologischer Funktionsräume in den urbanen Raum zu ermöglichen.

Hierfür erfolgten zunächst eine Analyse der Naturräume einschließlich ihrer Vernetzung untereinander sowie eine Untersuchung des Grads der Schutzbedürftigkeit. Die Ergebnisse wurden auf eine räumliche Darstellung der Sensibilität der Naturräume übertragen. Darauf aufbauend konnten Anpassungen des Masterplans an die ökologischen Aspekte vorgenommen werden. Dies beinhaltete eine Reduzierung der überplanten Fläche und eine Integration von ökologischen Aspekten in die zu urbanisierenden Bereiche. Zudem wurde die Eingriffs-Ausgleichsregelung auf den Planungsprozess übertragen. Die naturräumlichen Anpassungen schlossen z.B. Renaturierungsflächen für Mangrovenwald, Überflutungs- und Retentionsbereiche und die Sicherung der Grünraumvernetzung ein. Zudem wurden verstärkt Aspekte der Nachhaltigkeit wie die Stadt der kurzen Wege und Frischluftkorridore in den städtebaulichen Entwurf aufgenommen.