Städtebaulicher Entwurf Stetten<br>LE / GER
PDF+ Selection: 0

9. Dezember 2022

Städtebaulicher Entwurf Stetten

Projektdaten

Städtebaulicher Entwurf Stetten
Auftraggeber Stadtplanungsamt Leinfelden - Echterdingen
Region Europe
Typologie Neue Stadt / Stadtteil-Planung
Art Direktauftrag
Planungszeitraum 2014 - 2015
Gebietsgröße 2,1 ha

Der Stadtteil Stetten der Stadt Leinfelden-Echterdingen ist vor allem durch eine aufgelockerte Wohnbebauung mit ihrer typischen topografischen Aussichtslage am Hang geprägt. Ein „klassischer“ Ortskern existiert in der Form nicht. Einzelhandel verteilt sich auf mehrere Standorte. Ein großes Potential für die Weiterentwicklung des Stadtteils bieten durch Umstrukturierung von öffentlichen Nutzungen freiwerdende Grundstücke.  

Das Ergebnis der Ortsanalyse zeigte für die Bildung eines neuen Zentrums als Identifikations- und Treffpunkt für Stetten den Bereich der Kreuzung Stettener Hauptstraße und Sielminger Straße sowie die angrenzenden Bereiche auf. Die dort schon vorhandenen Nutzungen sollen sinnvoll ergänzt und zusammengeführt werden. Das Planungsgebiet besteht aus einigen städtischen Grundstücken sowie eventuell aktivierbaren „Restflächen“ im Zuge einer Neuordnung des Kreuzungsbereiches. Des Weiteren soll es den Ortseingang von Stetten bilden.

Das Gesamtareal bzw. das Planungsgebiet „Ungerhalde“, „altes Rathaus“, „Lidl Areal“ und „beim Metzger“ wird anhand von Testentwürfen untersucht und in verschiedenen Verkehrs- sowie städtebaulichen Varianten erarbeitet. Der Arbeitsprozess wurde von den Bürgern und der Agendagruppe begleitet. Besonders hierbei war die enge Zusammenarbeit zwischen Verkehrs- und Stadtplanung.